​​⁠Größer als Visa – Bitcoin knackt 25.000 USD

Mit einem neuen Rekordhoch von über 25.000 US-Dollar ist die Marktkapitalisierung von Bitcoin nun größer als die von Visa.

Am 25. Dezember ist Bitcoin (BTC) auf der Kryptobörse Bitstamp über die 25.000 US-Dollar Marke geklettert und hat damit ein (weiteres) neues Rekordhoch geschafft. Zugleich erreicht die marktführende Kryptowährung damit eine größere Marktkapitalisierung als Zahlungsriese Visa.

Der führende Zahlungskonzern Visa hat am heutigen 26. Dezember laut Yahoo Finance einen Marktwert von 460,06 Mrd. US-Dollar, wohingegen Bitcoin inzwischen bei mehr als 462 Mrd. US-Dollar steht.

Bitcoin ist ein Peer-to-Peer (P2P) basiertes Blockchain-Protokoll, während Visa ein profitorientiertes Wirtschaftsunternehmen ist. Dies könnte den Leser zu der Schlussfolgerung führen, dass ein Vergleich zwischen den beiden nicht zulässig ist.


Nichtsdestotrotz hat der Vergleich der beiden „Zahlungssysteme“ einen symbolischen Stellenwert, denn die aktuelle Marktkapitalisierung macht Bitcoin derzeit zum dreizehntgrößten Unternehmen der Welt (siehe oben).

Das Interesse der institutionellen Investoren an Bitcoin hat 2020 einen deutlichen Schub bekommen. Die Nachfrage durch Großinvestoren steigt inzwischen exponentiell, und indem die Kryptowährung mit Visa nun einen weiteren großen „Konkurrenten“ abhängt, könnte das Vertrauen der institutionellen Investoren zusätzlich gestärkt werden.

Immer mehr Institutionen und Großinvestoren steigen über die große Vermögensverwaltung Grayscale und die Bitcoin-Futures der Optionsbörse der CME Group in den Kryptomarkt ein. Das von Grayscale verwaltete Vermögen beläuft sich mittlerweile schon fast auf 17 Mrd. US-Dollar, während das Open-Interest der CME Bitcoin-Futures konstant über 1 Mrd. US-Dollar liegt.


Ironischerweise hat Visa in den vergangenen Monaten selbst immer mehr Interesse am Kryptomarkt gezeigt, nachdem auch die beiden großen Zahlungsdienstleister und Konkurrenten Paypal und Square auf Bitcoin setzen.

So ist Wirex, ein Unternehmen, das Visa-Debitkarten für Kryptowährungen herausgibt, zum strategischen Partner von Visa Europe ernannt worden. Cuy Sheffield, der leitende Direktor für Kryptowährungen bei Visa, meint in diesem Zusammenhang:


„Digitalwährungen haben das Potenzial, den Mehrwert von digitalen Zahlungen auf noch mehr Menschen und Regionen auszubauen. Wir freuen uns, mit innovativen Fintech-Unternehmen wie Wirex zusammenzuarbeiten, das ihren Kunden ermöglicht, bei mehr als 61 Mio. Einzelhändlern des Visa-Netzwerks mit Digitalwährungen zu zahlen.“

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen